Altkleider- und Glascontainerstandorte

Voll daneben: Vermüllung an den Standorten nimmt zu

Warum die Gelbe Säcke am Glascontainer abgelegt wurden, statt sie am Abfuhrtag direkt vor der eigenen Haustür am Straßenrand bereitzustellen, bleibt ein Rätsel.

Augen zu und weg damit: ohne die Folgen zu bedenken, werden Wertstoffe oder gar Müll neben Depotcontainer geworfen. Die Standorte verkommen zu Schmuddelecken. 

Was "die anderen" vielleicht nicht wissen:

  • sie lagern die Abfälle illegal ab - das ist  kein Bagatelldelikt: Es drohen hohe Bußgelder oder andere Strafen.


Was "die anderen" ignorieren:

  • die Abfälle können gefährlich für Mensch und Umwelt werden, wenn zum Beispiel Schadstoffe aus alten Elektrogeräten austreten; Tiere oder spielende Kinder können in Glasscherben treten. ....
  • die neben den Containern abgestellten Wertstoffe sind meist für das Recycling verloren!
    Beispiel Altkleider: die Altkleider verschmutzen, werden nass und sind in der Konsequenz für eine weitere Verwendung unbrauchbar. Danach könnten sie nur noch in die Verbrennung gegeben werden.
    Dies  bedeutet einen doppelten Verlust: wertvolle Textilien gehen verloren und es entstehen enorme Zusatzkosten, da die unbrauchbar gewordenen Altkleider kostenpflichtig entsorgt werden müssen. 

Unser Apell an "die anderen":

  • sollte der Altkleider- oder Altglascontainer voll sein, fahren Sie bitte zum nächsten Standort in Ihrer Nähe oder kommen Sie später wieder. Alternativ können Sie auch zu einem unserer Recyclinghöfe fahren.
  • Kühlschränke, Fernseher, Sofa & Co kostenfrei auf dem Recyclinghof abgeben
  • Mehrmüllsäcke nutzen
  • Und: bitte unseren Kundenservice kontakten. Der hilft bei allen Fragen rund um das Thema Abfall!