Abfallwirtschaftskonzept 2013 - 2018

Der Kreis Schleswig-Flensburg setzt seit Jahren auf eine ökologisch orientierte Abfallwirtschaft mit den Hauptzielen Abfallvermeidung und –verwertung. Die getrennte Sammlung verwertbarer Abfälle ist in Haushalten und Gewerbebetrieben längst zur Routine geworden. Den Bürgerinnen und Bürgern konnte nachvollziehbar dargelegt werden, dass die von ihnen getrennten Abfälle in Verwertungsanlagen zertifizierter Unternehmen in den Stoffkreislauf zurückgeführt oder umweltverträglich beseitigt werden.

Die vorliegende Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzepts ist daher geprägt von Entsorgungssicherheit und Kontinuität. Dies sind Größen, die auch angesichts eines rasanten Strukturwandels in der Abfallwirtschaft ihre Bedeutung behalten. Zugleich trägt das Konzept dieser Dynamik Rechnung: Ressourcenschonung, Kundenservice, Kooperationen, Wirtschaftlichkeit – dies sind Stichworte, die eine moderne Abfallwirtschaft prägen.

Der Bündelung von Kräften wird zukünftig eine verstärkte Bedeutung zukommen. Vernetztes Denken und intelligente Konzepte sind daher auch weiterhin erforderlich, um eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft und der Abfallwirtschaft des Kreises Schleswig-Flensburg zu erreichen. Das vorliegende Konzept soll allen Beteiligten als konkreter Handlungsrahmen dienen, um weiterhin aktiv und konstruktiv an der abfallwirtschaftlichen Entwicklung des Kreises Schleswig Flensburg mitzuwirken.