Glasklare Sache - Glas-Recycling!

Aus Altglas lässt sich ohne Qualitätsverlust immer wieder neues Glas herstellen. Das spart Rohstoffe und Energie. Neue Glasflaschen bestehen durchschnittlich zu 60% aus Altglas; grüne Flaschen oft sogar zu 90%!
Generell gilt: Jedes Glas, das als Verpackung diente, gehört in den Altglascontainer, also Einwegflaschen, Konservengläser oder pharmazeutische und kosmetische Verpackungen.
In die Glascontainer gehören bespielsweise:

  • Einwegflaschen
  • Marmeladen- und Konservengläser
  • Wein- und Spirituosenflaschen
  • Limonaden- und Saftflaschen
  • Essig- und Ölflaschen
  • Flakons von Parfüms


Darüber hinaus gelten diese zwei Grundregeln:
1.  Aussschließlich Weißglas in den weißen Container! Grüne oder anders farbige Gläser gehörenin den grünen Container - auch die blaue Prosecco-Flasche! Grünglas kann mit anderen Glasfarben vermischt werden, ohne dass die Farbe im Recyclingprozess beeinträchtigt wird.
2. Was nicht durch die Öffnung des Containers passt, gehört auch nicht hinein.
Doch Achtung: Auch wenn ein Trinkglas durch die Öffnung des Glascontainers passt, darf es dort nicht entsorgt werden, sondern gehört in den Restmüll. Da die Zusammensetzung von Trinkgläsern eine andere als bei Verpackungsglas ist, haben sie einen anderen Schmelzpunkt. Dadurch würden sie zu Einschlüssen in neuen Gläsern und Flaschen sorgen und sie unbrauchbar machen.

Weitere Informationen zur Altglassammlung und ein Quiz

Das darf nicht in den Glascontainer:

  • Spiegel- oder Fensterglas
  • Draht- oder Flachglas
  • Cerankochfelder
  • Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen (Schad­stoff­sammlung)

diese Abfälle können Sie auf den Recyclinghöfen entsorgen.

  • Kunststoffflaschen

gehören in den Gelben Sack

  • Geschirr, Steingutflaschen, Porzellan, Keramik, Ton
  • Spezialglas wie Bleikristall oder Laborglas
  • feuerfestes Glas (Auflaufform, Weckgläser)
  • opalisiertes Glas (Odolflasche)
  • Blumenvasen, Bleiglas, Glaskeramik
  • Trinkgläser
  • Glühbirnen
  • Weihnachtsbaumkugeln

entsorgen Sie bitte über den Restabfall.