Feuer und Flamme für alte Handys

Siegerehrung

Die diesjährige Europäische Woche zur Abfallvermeidung wirbt noch bis zum 26. November 2017 unter dem Motto „Gib Dingen ein zweites Leben – Reparatur in Deutschland stärken“ dafür, mit Alltagsgegenständen und dem Ressourcenverbrauch bewusster umzugehen und wo es geht, Abfälle zu vermeiden.

Unter diesem Motto hat die ASF die Jugendfeuerwehren im Kreis Schleswig-Flensburg aufgerufen, alte Handys zu sammeln, damit diese wiederverwendet oder recycelt werden können. Mit der Sammlung von Althandys unterstützt die ASF seit Jahren Naturschutzprojekte in Schleswig-Holstein, die von Jugendlichen im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) betreut werden. 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Durch die Aktion sind fast 400 Handys gesammelt worden! Als Gruppe mit der höchsten Sammelquote wurde die Jugendfeuerwehr Borgwedel mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Auf Platz 2 und 3 landeten die Jugendfeuerwehr Jerrishoe und Busdorf. Die ASF bedankte sich bei den engagierten Handysammlerinnen und –sammlern und überreichte ihnen jeweils einen Scheck für ihre Jugendarbeit.    

Unsere Aktion ist nur eine von mehr als 1000, die europaweit stattfinden, um zu zeigen, das es  Wege aus der Wegwerfgesellschaft gibt.

ASF-Althandy-Sammlung

Wir sammeln selbstverständlich nicht nur im November, sondern ganzjährig!

Denn bei vielen Menschen liegen alte, ungenutzte Handys in den Schubladen – weil das neue Modell unbedingt her musste, obwohl sein Vorgänger noch gar nicht kaputt war. Sehr schade aus ökologischer Hinsicht, doch für alle Trendsetter gibt es unsere Sammlung und mit unserem Kooperationspartner Mobile-Box ein Rücknahmesystem für funktionsfähige und defekte Mobiltelefone. Ein Teil der Handys kann nach technischer Prüfung und Reparatur sogar weiterverwendet werden. Durch die verlängerte Nutzung werden Energie und Ressourcen gespart, die für die Produktion eines neuen Handys nötig gewesen wären. Nicht mehr zu reparierende Geräte werden umweltgerecht recycelt und zu einzelnen Materialfraktionen zerlegt. Dabei werden wertvolle Metalle wie Silber, Gold und Kupfer zurückgewonnen. Zusätzlich gehen von dem Erlös aus Recycling und Wiederverwertung Spenden an das FÖJ in Schleswig-Holstein.

Wer sein Handy entsorgen bzw. abgeben möchte, kann dies auf den ASF-Recyclinghöfen oder der ASF-Geschäftsstelle erledigen.