Europäische Woche der Abfallvermeidung

Was haben Klamotten mit E-Schrott zu tun?

Auf den ersten Blick: Nix.
Jedoch haben immer mehr Textilien elektrische Funktionalitäten. Denken Sie zum Beispiel an die besonders bei Kindern beliebten Blinkschuhe.

Ein neuer Trend sind die sogenannten Smart Clothes (auch: Smart Textiles). Darunter versteht man Kleidungsstücke, die mit elektrischen oder elektronischen Funktionen ausgestattet sind. Verbreitet sind diese vor allem im Sport- und Freizeitbereich oder auch bei der Arbeitskleidung.

Textilien mit Elektronik gelten als E-Schrott und müssen als solcher entsorgt werden

Das Motto der Woche der Abfallvermeidung „Wiederverwendung statt Verschwendung“ gilt für Smart Clothes genauso wie für herkömmliche Textilien. Doch am Ende der Lebensdauer dürfen Smart Clothes nicht wie andere Kleidung entsorgt werden. Textilien mit Elektronik sind E-Schrott und müssen als solcher entsorgt werden. Kostenfreie Rückgabemöglichkeiten bieten der Handel oder auch die ASF-Recyclinghöfe. Nur durch die korrekte Entsorgung können die eingesetzten Stoffe in einem modernen Recyclingverfahren zurückgewonnen und für die Produktion neuer Geräte eingesetzt werden.